Krise bewaeltigenErfolg gestalten

20 Jahre comes: Mit Teamwork zum Erfolg

Über die vergangenen zwei Jahrzehnte haben uns viele Menschen auf unserem Weg begleitet: An dieser Stelle möchten wir uns insbesondere bei unseren Gründungspartnern Christoph Kraemer, Bernd Janker, Dr. Bernhard Becker und Andreas Eschler bedanken – ihr habt den Grundstein zum Erfolg gelegt und ihn gemeinsam mit unserem Team kontinuierlich weiter ausgebaut.

Auch unseren Kolleg:innen, Dienstleistern, Kund:innen und externen Berater:innen gilt unser Dank. Durch die vertrauensvolle und professionelle Zusammenarbeit konnten wir zahlreiche Projekte erfolgreich abschließen. Wir freuen uns auf die nächsten Jahrzehnte und sind weiterhin mit voller Leidenschaft dabei.

Anlässlich unseres Jubiläums haben wir ein wenig in unserem Archiv gestöbert und neben unseren bisherigen Logos auch das ein oder andere fotografische Schmankerl gefunden.

Wir wünschen viel Freude mit den Impressionen!

Strandsegeln
Kanu-Tour
Unsere Logos
Die frühen Jahre
Gruppenfotos

Falk Schnurbusch wird Partner bei comes

Falk Schnurbusch, bislang Associate Partner bei EY, ist zu comes gewechselt. Er erweitert die Bereiche Restrukturierung und M&A.

Die comes Unternehmensberatung verfolgt ihre Wachstumsstrategie weiter und ergänzt mit Falk Schnurbusch das bestehende Partnerteam. Schnurbusch wird ab dem 1. Juli 2021 vorrangig Restrukturierungs- und M&A-Projekte übernehmen. Zuletzt war der 43-jährige Jurist als Associate Partner bei der Turnaround- und Strategieberatung EY Parthenon tätig und leitete die Restrukturierungsaktivitäten am Standort Hamburg. Als Distressed-M&A-Spezialist begleitete er zahlreiche nationale und internationale Verkaufsprozesse.

comes-Geschäftsführer und Partner Konrad Martin zeigt sich voller Vorfreude: „Mit seiner langjährigen Erfahrung aus dem Sanierungs- und Restrukturierungsumfeld ist Falk Schnurbusch die perfekte Ergänzung unseres Teams. Gemeinsam werden wir weiter wachsen und unsere Beratungsfelder konsequent ausbauen.“

Im Jahr 2007 begann Schnurbusch seine berufliche Laufbahn als Consultant in der Sanierungsabteilung der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.  Dort stieg er bis zur Position des Associate Partners auf. Schnurbusch hat in den vergangenen Jahren komplexe und anspruchsvolle M&A-Verkaufstransaktionen in unterschiedlichen Branchen aus Krisen- und Insolvenzsituationen heraus erfolgreich gestalten können, etwa Imtech Deutschland, KTG Agrar, Creatrade Gruppe / Schneider Versand, DRK-Kliniken Thüringen Brandenburg und die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft.

Falk Schnurbusch

Neben mehreren Veröffentlichungen zu den Themen Sanierung und Insolvenzrecht ist Schnurbusch als Lehrbeauftragter an der Leuphana Universität Lüneburg tätig.

„Die Stärken von comes im Krisen- und Insolvenzumfeld bieten eine exzellente Plattform, den sanierungszentrierten Investorenprozess – gestützt auf belastbaren Fakten und überzeugender Equity Story – weiterzuentwickeln“, erklärt Falk Schnurbusch. „Auf die neuen Herausforderungen freue ich mich sehr.“

Neue Kollegen in Hamburg und Oldenburg

Das Team freut sich über vier neue Kollegen

Nach seinem BWL-Studium mit dem Schwerpunkt Restrukturierungs-/Sanierungsmanagement an der SRH Hochschule Heidelberg sammelte Felix Dreyer erste Berufspraxis in verschiedenen Unternehmensberatungen. Bei comes arbeitet er seit 1. April 2021 und ist vorrangig als Analyst in den Be­rei­chen M&A, Sanierung und Pla­nung tä­tig.

Denise Rüegg studierte von 2016 bis 2020 an der Jade Hochschule in Wilhelmshaven und wird 2022 ihren Master of Science in Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg abschließen. Bei comes ist sie als IT-Beraterin angestellt und seit Mai 2021 Teil des Teams.

Ebenfalls seit 1. Mai 2021 an Bord: Simon Wierz. Der 35-Jährige absolvierte 2009 sein Studium der Medienkommunikation und des Journalismus in Bielefeld. Er verfügt über mehrjährige Erfahrungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit – sowohl auf Unternehmensseite als auch in PR-Agenturen.

Durch ihr BWL-Studium mit integrierter Ausbildung zur Tischlerin konnte Anna-Lena Günthel viele Kenntnisse erwerben, die sie im Master-Studiengang Business and Administration aktuell weiter vertiefen kann. Sie unterstützt das Team seit 1. Juni 2021 als Analystin.

TOP CONSULTANT 2021 – comes erneut ausgezeichnet!

Bereits zum wiederholten Male wurden wir zu einem der bes­ten Be­ra­tungs­un­ter­neh­men im Be­reich Mit­tel­stand in Deutsch­land gekürt. Mit einer Durchschnittsbewertung von „A“ schnitten wir bei der zugrunde liegenden Kundenbefragung sehr gut ab.

Wir freuen uns über die positiven Rückmeldungen unserer Kunden, die durch ihre Teilnahme an der Umfrage diese Auszeichnung erst möglich gemacht haben“, sagt Stefan Wechsung, Partner bei comes. „Selbstverständlich ist es auch eine Anerkennung für unser gesamtes Team, das jeden Tag daran arbeitet, Unternehmen weiter zu unterstützen.“ 

Die Auszeichnung „TOP CONSULTANT“ wird seit 2010 vergeben und von compamedia organisiert. Für die Auswahl der Ausgezeichneten zeigt sich die Wissenschaftliche Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) in Bonn verantwortlich.

comes platziert sich bei Refinitiv

Wir freuen uns über die Platzierung im German Involvement Small-Caps Board von Refinitiv. Wir danken unserem M&A-Team um Michael Rabe, CFA und Hamed Omumi für diese hervorragende Leistung im 1. Quartal 2021!

Zum Hintergrund: Das comes M&A-Team hat im ersten Quartal 2021 insgesamt fünf Transaktionen erfolgreich zum Abschluss gebracht. Zu den vier von Refinitiv berücksichtigten Transaktionen in Deutschland kommt eine weitere Transaktion in Tschechien.

Die Bandbreite der begleiteten Unternehmensverkäufe in der Metallindustrie, dem Gesundheitswesen, im Zeitungsgeschäft und im Spezialwasserbau zeigt die branchenübergreifende Transaktionskompetenz unseres Teams. Die Deal-Strukturen umfassen neben den klassischen Share- und Asset-Deals auch die Umsetzung eines Investoren-Insolvenzplans in Verbindung mit einem Share-Deal.

Wir danken allen Beteiligten für die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit.

comes erreicht den 13. Platz

Unser Dank geht insbesondere an Malte Köster, Stephan Lewerenz, Dr. Rouven Quick, Boris Frhr.v.d.Bussche, Justus von Buchwaldt und Dr. Per Hendrik Heerma. Wir freuen uns auf weitere Projekte in der Zukunft.

M&A 1. Quartal
 
 

Reges Interesse am diesjährigen Saniererabend in Oldenburg

Ende März war es wieder so weit: comes lud zum Oldenburger Saniererabend – in diesem Jahr aufgrund der COVID-19-Gegebenheiten zum ersten Mal in einem digitalen Format.

Der Oldenburger Saniererabend ist ein über viele Jahre gewachsenes Austauschformat in der Region Weser-Ems für Bankvertreter mit Restrukturierungs- und Sanierungsverantwortung.

Unter den besonderen Voraussetzungen der Pandemie galt es, die Veranstaltung in einem virtuellen Rahmen zu realisieren und gleichzeitig die etablierte Struktur offener Austauschmöglichkeiten einzubetten.

Umso erfreulicher war das diesjährige rege Interesse seitens der Banken, was auch die gewachsene Teilnehmerzahl deutlich machte. Neben den knapp 30 neuen wie bekannten Gesichtern aus Sparkassen, Volks-, Landes- und Privatbanken aus der Weser-Ems-Region konnten wir in diesem Jahr auch einzelne Banker aus den angrenzenden Gegenden begrüßen.

Den Beginn der Veranstaltung bildete eine kurze Umfrage zur aktuellen Sanierungs- und Insolvenzsituation in den Instituten, ehe Herr Silvio Höfer von der anchor Rechtsanwaltsgesellschaft in Hannover einen spannenden Einblick in seine Tätigkeit im Rahmen einer Eigenverwaltung für einen Spezialmotorenhersteller gab. Im Anschluss daran berichtete Herr Dr. Christoph Bode, Rechtsanwalt und Insolvenzexperte aus Oldenburg, über die Änderungen durch das SanInsFoG und die nach seiner Einschätzung maßgeblichen Auswirkungen.

Den Abschluss machte eine angeregte Diskussionsrunde, angefangen über die Einbeziehungsmöglichkeiten von Banken in Eigenverwaltungsverfahren bis hin zu neuen Verschärfungen bei der Risikobetrachtung von Kreditengagements.

Wir danken allen Teilnehmer*innen für ihr Interesse und freuen uns darauf, bald wieder persönlich zusammenzukommen.

 

Die einleitenden Themen des Abends mit den Umfrageergebnissen finden Sie in unserer Präsentation:

comes Saniererabend 2021
 

Webinar-Reihe "Genau jetzt: Das eigene System stärken!"

Die Corona-Krise fordert uns seit nunmehr über einem Jahr heraus. Besonders in schwierigen Zeiten zeigen sich in Unternehmen Schwachstellen auf, die vorher in guten Zeiten nicht so sehr aufgefallen sind. Beispielsweise war vor der Krise die Fähigkeit, schnell und flexibel verschiedene Szenarien in der Finanzplanung abbilden zu können, für viele erfolgreiche Firmen nicht erforderlich und dementsprechend nicht „Prio A“. Im Zuge der Corona-Pandemie ist diese Fähigkeit aber unerlässlich geworden. Unternehmen können also aus der aktuellen Situation lernen und an den richtigen Stellschrauben drehen, um für die Zukunft gewappnet zu sein.

Zahlen im Griff?

Vor diesem Hintergrund bieten wir seit Mitte April gemeinsam mit der Boettcher.Academy eine Webinar-Reihe an mit dem Titel

Genau jetzt: Das eigene System stärken

Den dritten und abschließenden Teil der Reihe bildet das Thema:

3. Teil: Unternehmer lernen aus der Krise

Detaillierte Infos finden Sie in der unten angefügten Agenda.

Die Teilnahme ist kostenlos, zur Planung und Organisation bitten wir Sie um eine Anmeldung: senden Sie gern eine E-Mail an [Bitte aktivieren Sie Javascript] oder melden Sie sich direkt online über untenstehenden Link an. Wir freuen uns auf Sie!

 
 
 
 
Hier gibt es detaillierte Informationen zum dritten Webinar
Hier direkt anmelden